06 Jul 2021

UAV-Testfeld eingerichtet

UAV-Testfeld auf dem Gelände des Modell Flug Club Nierstein/ Oppenheim e.V. i3mainz, CC BY SA 4.0

Nach einiger Zeit des Suchens fanden i3mainz und Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung nun auf dem Gelände des Modell Flug Club Nierstein/Oppenheim e.V. die geeigneten Bedingungen vor, um dort ein UAV-Testfeld (Unmanned Aerial Vehicle) einzurichten. Wir freuen uns über diese Möglichkeit der Kooperation mit dem Club. Das Testfeld wird benötigt, um UAV-Systeme unter anderem im Hinblick auf die Qualität der Messdaten zu untersuchen.

Mit der Einrichtung und Analyse des Testfeldes für UAV-Befliegungen beschäftigt sich Linda Staiger in ihrer Masterarbeit. Sie legte Luftbildplatten, auch Targets genannt,  auf festkoordinierten Bodenpunkte aus, welche in einer Messung kombiniert aus GNSS und Tachymetrie bestimmt wurden.

David Kernstock benötigt das Testfeld im Rahmen seiner Masterarbeit, um den Offset zwischen Kamera und GNSS-Empfänger des Kopters zu ermitteln. Diese gesuchte Größe ist Voraussetzung für die direkt georeferenzierten Bildaufnahmen, welche in einem globalen Koordinatensystem vorliegen. Die Kamerapositionen werden hierbei aus den Koordinaten des Festpunktfeldes berechnet.

Eine erste Befliegung durch den hochschuleigenen Kopter fand bereits statt. Dabei flog er das Testfeld ab, um mit Kamera und GNSS die Messdaten zu erfassen. Vor der Befliegung wurden die Targets mit einem speziell entwickelten Adapter an die dauerhaft vermarkten Punkte im Boden angebracht. 

Der Kopter, ein sogenannter Quadrokopter mit koaxialer Rotoranordnung, ist eine Eigenentwicklung des i3mainz. Er verfügt über eine angehängte Kamera und zwei GNSS-Empfänger. Geflogen wird er von Denise Becker und Sven Kaulfersch, beide Mitarbeiter der Hochschule Mainz und mittlerweile auch Mitglieder des Vereins.