Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik
Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

Die OpenBalloonMap am Schulgeographentag 2016

Am 4. Rheinland-Pfälzischen Schulgeographentag am 29. April im Mons-Tabor-Gymnasium in Montabaur stellten Axel Kunz und Prof. Dr. Fredie Kern in einem Workshop die Webanwendung OpenBalloonMap vor und zeigten auf, wie diese bei der Unterrichtsgestaltung genutzt werden kann. Selbstredend wurden auch 100 Luftballons, für den Finder ausgestattet mit Info-Kärtchen, gen Himmel gelassen. Welchen Weg diese genommen haben und wieweit sie kamen, kann auf der OpenBalloonMap nachgesehen werden.

Ziel des Workshops war es, grundlegende Methoden der Geoinformatik anhand eines auf Open Source Technologien basierenden Anwendungsbeispiels zu veranschaulichen. Hierzu zählen unter anderem die Navigation in einem Geoinformationssystem (GIS) am Beispiel der OpenBalloonMap, Geodatenstrukturen und deren Abfrage, sowie verschiedenste Anwendungsbeispiele, wie das Berechnen von Entfernungen oder die Darstellung von Flugbahnen.

Zunächst erläuterte Axel Kunz die Idee und das der OpenBalloonMap zu Grunde liegende Prinzip, anschließend ging er auf die Navigation und die grundlegenden Funktionen ein. Hierzu zählen beispielsweise das Aufrufen von Events und Ballonfundstellen. Im Hauptteil des Workshops gab er anhand konkreter Schüleraufgaben Anregungen für die Unterrichtsgestaltung. Die Aufgaben vermittelten Kenntnisse im Bereich Mathematik (Trigonometrie, Statistik), Informatik (Datenmodell, Webtechnologien) und Geographie (GIS, Meteorologie).

Aufgaben und vollständigen Lösungsschritte können auf der Projektseite der OpenBallonMap heruntergeladen werden.

Eckdaten

Mitteilung vom 11.05.2016
Ansprechpartner:
Titelbild:

Nachrichten

Zwischen dem RGZM und dem i3mainz besteht seit mehr als 20 Jahren eine enge Zusammenarbeit, die seit April 1997 im Projekt „Informationstechnik und…

Ein Schwerpunkt im Projektjahr 2019 lag auf der Analyse und Bereitstellung von hochauflösenden 3D-Modellen. Ziel ist es, das Potential von digitalen 3D…