Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik
Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

Suche

Heinz, Guido

Projekte

2014

Mittels hochauflösender, dreidimensionaler Dokumentation unterstützt das i3mainz die archäologische Untersuchung von Petroglyphen. Verschiedene Aufnahmetechniken kommen zum Einsatz, um nicht nur die Petroglyphen selbst zu dokumentieren, sondern auch…

2012

Das am RGZM laufende Projekt untersucht die Hafenstadt Ainos an der Nordägäis in antiker und byzantinischer Zeit.
Die effiziente Dokumentation von dreidimensionalen Objekten und Befunden ist eine häufige Aufgabenstellung in archäologischen Kontexten. Auf Grabungen oder begleitend zu Freilegungs- oder Restaurierungsprozessen ist die zeitnahe und schnelle…

2011

Von einem bedeutenden römischen Grabbau aus dem Rhein-Main-Gebiet wurden über 500 Steinfragmente geborgen, die in der weiteren Bearbeitung durch Archäologen im Rahmen eines Projektes am RGZM genauer untersucht werden und unter anderem eine Grundlage…

2009

Das seit 2009 am RGZM laufende Projekt über die byzantinischen wassergetriebenen Werkstätten in Ephesos/Türkei wird vom i3mainz bei der geometrischen Dokumentation sowie Analyse und Präsentation der Daten unterstützt.
In den Werkstätten des Museums für Antike Schifffahrt des Römisch-Germanischen Zentralmuseum wird seit 2009 das KUR-Projekt bearbeitet.

2006

The main aspect of the project is the efficient use of methods for geometric documentation in archaeology used in antique hill fortifications in the Crimean highlands.
Das Projekt befasst sich mit dem effizienten Einsatz dreidimensionaler geometrischer Dokumentationsverfahren in der Archäologie am Beispiel von antiken Höhensiedlungen im Bergland der Krim.

1997

Zwischen dem RGZM und dem i3mainz besteht seit mehr als 20 Jahren eine enge Zusammenarbeit, die seit April 1997 im Projekt „Informationstechnik und Archäologie“ organisiert ist.

Nachrichten

2019

In diesem Jahr tagte die AG CAA, Computeranwendungen und Quantitative Methoden in der Archäologie, am 23. und 24. September in Wilhelmshaven.

Kai-Chris…

MOTIVATION

Die digitale Analyse und Bearbeitungen von 3D-Modellen findet in der Archäologie zunehmend Anwendungen. Gerade bei geometrischen Veränderung…

MOTIVATION

Die Digitalisierung von archäologischen Funden als Basis für analoge oder digitale Rekonstruktionen ist eine wichtige Aufgabe im RGZM. Der S…

Im Projektjahr wurde gemeinsam an einem Konzept zur strukturierten und zentralen Ablage und Bereitstellung von Daten aus dem Bereich Digital Humanities gearb…

2017

AKTIVITĂ„TEN

Im Projektjahr 2016 konnte das i3mainz mit seinen Ressourcen das RGZM in verschiedenen Projektvorhaben maßgeblich unterstützen. Es konnten…

2016

Am 30.06.2016 wurden im Museum für Antike Schiffahrt zwei Stationen mit Tastmodellen präsentiert und in die Dauerausstellung des Museums integriert. „Tasten-…

MOTIVATION

Anfang 2015 wurde bekannt, dass im Herbst 2014 bei Reinigungsarbeiten im Ägyptischen Museum der Bart an der goldenen Totenmaske des Tutancha…

Im Projektjahr 2015 konnten nicht nur bestehende Projekte fortgeführt und neue Forschungsarbeiten begonnen werden, sondern es entstanden auch interessante Ab…

2015

Die langjährige Kooperation zwischen dem i3mainz und dem RGZM wird im Kompetenzzentrum „Raumbezogene Informationstechnik in den Geisteswissenschaften“ organi…

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum in Mainz (RGZM) untersucht mit interdisziplinärer Ausrichtung die antike Hafenstadt Ainos (heue Enez) in der Türkei. Au…