Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik
Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

Studiengang „Angewandte Informatik“ geplant

Das 18. Forum Mainzer Medienwirtschaft stellte am 12. März 2015 den von der Hochschule Mainz geplanten Studiengang „Angewandte Informatik“ vor, welcher in der Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung angesiedelt sein wird. Hierzu lud die Initiative Vertreter der Wirtschaft, der Hochschulen und der Medienanstalten aus der Region Rhein-Main an die Hochschule Mainz ein.

Nach den einführenden Worten des Hochschulpräsidenten Professor Gerhard Muth sprach Dr. Thomas Klauer, Professor für raumbasierte Informations- und Messtechnik und Mitinitiator des geplanten Studienangebots, über die Notwendigkeit, dem Fachkräftemangel in den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft durch ein gezieltes Angebot in den Hochschulen zu begegnen.

Aus verschiedenen Gründen bietet sich die Hochschule Mainz in besonderem Maß für die Einrichtung eines Studiengangs „Angewandte Informatik“ an. Zum einen werden im Zentrum des Angebots die Bereiche Computer Vision und Software Engineering stehen, Themen die schon heute einen Schwerpunkt innerhalb der existierenden Module des Studiengangs Geoinformatik und Vermessung bilden. Ein starker entsprechender Forschungsschwerpunkt am - dem Fachbereich angegliederten - i3mainz, Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik verleiht dem Lehrangebot zum anderen stetig neue Impulse. Module in den Bereichen Software-Entwicklung, Web-Anwendungen, Bildanalyse und 3D-Visualisierung sowie der Integration von Projekt-Arbeiten werden dem bestehenden Angebot zusätzliche Attraktivität verleihen.

Dr. Michael Müller von der BridgingIT GmbH sprach aus der Perspektive der Wirtschaft über die Herausforderung, gut ausgebildete Nachwuchskräfte zu finden, weiter auszubilden und zu halten.

Verschiedene Hinweise und Anregungen aus dem Publikum belebten die an die Redebeiträge anschließende Diskussion. Ausdrücklich bitten die Initiatoren des Studiengangs weiterhin die an Kooperationen interessierten Vertreter von Firmen um Kontaktaufnahme.

Die aktuelle Planung sieht einen Start des Studiengangs im Jahr 2016 vor.

Eckdaten

Mitteilung vom 25.03.2015
Ansprechpartner:
Titelbild:
  • Prof. Dr. Thomas Klauer stellt den geplanten Studiengang vor

Nachrichten

Nachdem das i3mainz 2018 stolz auf sein 20-jähriges Bestehen zurückblickte, war 2019 von personellen Veränderungen geprägt: Die Professoren…

Mit den Keilschrifttafeln aus Haft Tappeh im Südwesten des Iran befasst sich ein im September gestartestes, DFG-gefördertes Forschungsprojekt von…