Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik
Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

Real-virtuell-real: Vom Plüschtier zum Designobjekt

Im Sommersemester 2017 unterstützten Songül Polat und Tobias Reich Prof. Klaus Teltenkötter vom Fachbereich Gestaltung bei einer Aktion, die im Rahmen des Wahlfachs „Abstraktion: Real/Virtuell/Real“ stattfand.

Aufgabe der Studierenden war es, ein reales Objekt dreidimensional einzuscannen und mit Hilfe der digitalen Designstrategien Waffelstrukturen und planare Flächenmodelle zu abstrahieren. Hierfür unterstützten Polat und Reich die Studierenden bei der digitalen Erfassung der Lieblingsplüschtiere einer Kindergartengruppe des Kindergartens “Kinderhaus & Familienhaus” Mainz. Die Erstellung der 3D-Modelle beruhte dabei auf dem Structure from Motion Verfahren. Polat und Reich brachten den Studierenden den gesamten Prozess der Digitalisierung, von der Bildaufnahme bis hin zur Auswertung und zum fertigen 3D-Modell, näher.

Die abstrahierten 3D-Modelle wurden mit Hilfe Digitaler Fertigungstechnologien, wie dem Roboter aus dem Robolab „Digitale Fertigung“, einem 3d Drucker und einem Lasercutter wieder in die Realität überführt.

Eckdaten

Mitteilung vom 12.09.2017
Ansprechpartner:
  • – Prof. Klaus Teltenkötter, Innenarchitektur der HS Mainz

Nachrichten

„Love out Loud“ oder auch in Kurzform #LoL war das Motto der diesjährigen re:publica. Für das an der Hochschule Mainz angesiedelte…

Bei der Konferenz WEBIST 2017, der 13th International Conference on Web…