Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik
Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

Masterstudent orientiert Laserterminal in Los Angeles

Robert Schäfer, wissenschaftliche Hilfskraft am i3mainz, reiste im April für eine Woche nach Los Angeles, um dort im Auftrag der Firma Tesat Spacecom, Backnang, ein Laserterminal (LCT = Laser Coherent Terminal) präzise zu orientieren. Das LCT zielt Erdbeobachtungssatelliten (TerraSAR-X, NFIRE) in niedrigen Erdumlaufbahnen an und dient der Übertragung von Daten in beide Richtungen. Es befindet sich zusammen mit einem astronomischen Teleskop unter einer Kuppel auf einem mobilen Container.

Für die Messung wurde ein kleines lokales Vermessungsnetz mit acht Messpunkten um den Standort herum aufgebaut und Punkte mit GNSS bestimmt, um in das globale Bezugssystem zu gelangen. Mit einem Digitalkameratachymeter führte Schäfer Kollimationszielungen durch und berechnete die präzise Orientierung des LCTs.

In seiner Masterarbeit will er auf den erworbenen Kenntnissen aufbauen und die Digitalkameratachymeter für eine neuartige Anwendung einsetzen. Der Drittmittelauftrag entstand in der Folge des 2011 von Prof. Martin Schlüter erfolgreich abgeschlossenen Forschungsprojektes „EffOriLCT – effiziente Orientierung von Laserterminals (LCT)“.

Eckdaten

Mitteilung vom 11.07.2013
Ansprechpartner:
Dokumente:
Titelbild:

Nachrichten

Ein Schwerpunkt im Projektjahr 2019 lag auf der Analyse und Bereitstellung von hochauflösenden 3D-Modellen. Ziel ist es, das Potential von digitalen 3D…

Zwischen dem RGZM und dem i3mainz besteht seit mehr als 20 Jahren eine enge Zusammenarbeit, die seit April 1997 im Projekt „Informationstechnik und…