Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik
Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

INSPIRE kommunal - die große Unbekannte?

Am 22.10.2015 eröffnete Dr. Falk Würriehausen den Reigen der Geodätischen Kolloquien an der Hochschule Mainz. Sein Thema: INSPIRE, die Geodateninfrastruktur der Europäischen Gemeinschaft.

INSPIRE verfolgt das Ziel, umweltrelevante und harmonisierte Geodatenbestände für eine nachhaltige europäische Umweltpolitik und zur allgemeinen Bereitstellung für die Bürger der EU verfügbar zu machen.

Jedoch haben die gewachsenen Verwaltungsstrukturen mit ihren jeweiligen Besonderheiten zu heterogenen Datenbeständen geführt. Diese Heterogenität behindert wesentlich die interkommunale Zusammenarbeit. Eine besondere Herausforderung stellt darüberhinaus die Einbindung der nach Größe, Aufgabenzuweisung und Leistungsfähigkeit zum Teil völlig unterschiedlichen Kommunen dar.

Würriehausen, welcher an der Universität Rostock zum Thema Interoperabilität kommunaler Geodaten promovierte, stellte in seinem Vortrag die organisatorischen und semantischen Fragen der kommunalen Geodateninfrastrukturen, sowie mögliche Lösungen unter Berücksichtigung von INSPIRE vor.

Er leitet das rheinland-pfälzische GeoForum der kommunalen Spitzenverbände und ist Mitglied in verschiedenen Arbeitsgruppen auf Landes- und Bundesebene, etwa der AG XPlanung - Modellierung für kommunale Bauleitpläne. Dr. Würriehausen ist für die Landkreise und Städte in Rheinland-Pfalz aktiv.

Im Anschluß an den Vortrag lud die Lehreinheit zum geselligen Beisammensein bei Wein und Brezeln ein.

Eckdaten

Mitteilung vom 30.10.2015
Ansprechpartner:
Titelbild:
  • Dr. Falk Würriehausen

Nachrichten

Durchschnittlich verbringt ein deutscher PKW-Nutzer im Jahr 41 Stunden mit der Suche nach einem Parkplatz, Tendenz durch den kontinuierlich zunehmenden Grad…

Mit Dr. Hubert Mara als Geschäftsführer des…