Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik
Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

InnoProm-Projekt gestartet

Unterstützt durch das Programm "InnoProm – Innovation und Promotion" und in Kooperation mit der V&R Vision & Robotics GmbH in Koblenz starteten zu Beginn des Jahres 2019 Prof. Dr.-Ing. Frank Boochs und Songül Polat das Projekt „Registrierung von 3D Scans mit hyperspektralen Scans im Kontext von Umweltanwendungen“. Im Rahmen dieses Projekts wird Songül Polat ihre Doktorarbeit schreiben.

Die Verknüpfung hyperspektraler und geometrischer Daten sind für viele Anwendungsfelder von großem Interesse. Nennenswert sind hier z.B. die Bauwerksüberwachung, Landwirtschaft, Umwelt, Denkmalpflege und die Prozesssteuerung in der Produktion. Während geometrische Daten die morphologischen Eigenschaften beschreiben, liefern hyperspektrale Daten Informationen über Materialeigenschaften und erlauben somit eine wesentlich präzisere Analyse der Objekte. Insbesondere für Umweltanwendungen und die Energiewirtschaft würde eine Kombination dieser Daten einen Mehrwert darstellen und erlauben, ein umfassenderes Bild der Welt und ihrer Ressourcen zu vermitteln.

Da es sich um eine kooperative Promotion handelt, wird sie auch von Prof. Dr. Alain Treméau von der Université Jean Monnet in Saint-Étienne betreut. Die Promotion wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert und vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz kofinanziert.

Von landesweit 39 geförderten Vorhaben konnte die Hochschule Mainz vier InnoProm-Anträge erfolgreich einwerben, zwei davon im Fachbereich Technik, die beiden anderen im Fachbereich Wirtschaft.

 

 

Eckdaten

Mitteilung vom 05.04.2019
Ansprechpartner:
  • – Prof. Dr. Alain TremĂ©au von der UniversitĂ© Jean Monnet in Saint-Étienne
Titelbild:
  • Prof. Dr.-Ing. Gerhard Muth, SongĂĽl Polat M.Sc., Prof. Dr.-Ing. Frank Boochs, Foto: Judith Wallerius

Nachrichten

Mit den Keilschrifttafeln aus Haft Tappeh im Südwesten des Iran befasst sich ein im September gestartestes, DFG-gefördertes Forschungsprojekt von…

In diesem Jahr tagte die AG CAA, Computeranwendungen und Quantitative Methoden in der Archäologie, am 23. und 24. September in Wilhelmshaven.

…