Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik
Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

7. Workshop der AG CAA an der HafenCity Universität Hamburg

Die AG Computeranwendungen und Quantitative Methoden in der Archäologie e.V. und die HafenCity Universität Hamburg luden am 05. und 06. Februar 2016 zum 7. CAA-Workshop an den neuen Campus an der Elbe ein.

Vertreter verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen wie Archäologie, angewandte Informatik und Geodäsie stellten Forschungsprojekte sowie Abschlussarbeiten vor, die sich mit IT-gestützten Verfahren zur Erfassung und Analyse archäologischer Daten beschäftigen. Ein besonderes Augenmerk lag hierbei auf der Suche einer interoperablen Modellierung archäologischer Prozesse und der Nutzung von UAVs, sowie Laserscannern in der Archäologie.
In diesem Rahmen präsentierten Thomas Engel und Florian Thiery unter dem Titel „E1-P1-Arches! Aspekte interoperabler Modellierung und Bereitstellung archäologischer Fachdaten mit dem Arches Framework” das Framework Arches und eine von Arches implementierte CIDOC CRM Konzeptionalisierung. Prototypische Fachdaten archäologischer Fundstellen wurden hierzu von Partnern des kürzlich gegründeten Mainzer Zentrums für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften – mainzed – zur Verfügung gestellt. Der Vortrag knüpfte an das Paper „Integrating complex archaeological datasets from the Neolithic in a web-based GIS“, das Thomas Engel und Tobias Kohr 2014 auf der 41. CAA in Paris vorgestellt hatten, an. Im Anschluss folgten Tutorials wie „Analyse und Visualisierung archäologischer Daten mit R“, welche den Teilnehmern ermöglichten, unter Anleitung moderne digitale Methoden in der Archäologie zu erlernen. Datengrundlage für dieses Tutorial bildet ein modifizierter archäologischer Forschungsdatensatz, welcher sich auf den vom i3mainz entwickelten Trainingsdatensatz AtlantGIS bezieht.
Positive Rückmeldungen der teilnehmenden Studierenden, Nachwuchswissenschaftler und Experten diverser Fachdisziplinen zeigen die Notwendigkeit, die interoperable, standardisierte Modellierung und Bereitstellung archäologischer Fachdaten weiterzuverfolgen.

Eckdaten

Mitteilung vom 12.02.2016
Ansprechpartner:
Titelbild:
  • Eingangshalle der HafenCity Universität Hamburg (Foto: Florian Thiery CC BY-SA)