Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik
Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

Lehreinheit Geoinformatik und Vermessung an der Hochschule Mainz

Abschlussarbeiten

Die Hauptlast wird in den Forschungs- und Entwicklungsprojekten natĂĽrlich von den angestellten Mitarbeitern getragen. Aber auch die Studierenden tragen zu den Erfolgen ĂĽber ihr Engagement in den Bachelor- und Masterarbeiten bei.

Studierende des Studiengangs Geoinformatik und Vermessung fertigen normalerweise im letzten Studiensemester, d.h. nach Ablegen sämtlicher Prüfungen, ihre Abschlussarbeit an. Abschlussarbeiten können von Professoren und Lehrbeauftragten ausgegeben und betreut werden. Es existiert eine stetig fortgeschriebene Liste mit Themen, aus denen sich die Studierenden eine Arbeit auswählen können; die Studierenden können jedoch auch selbst Themenvorschläge machen. Die Bearbeitungszeit beträgt maximal 6 Monate.

Studierende arbeiten bis zu 6 Monate - betreut von einem Professor - an Ihrem Problem.

Da wir praxisnah ausbilden wollen, sind wir bestrebt, möglichst viele Arbeiten in Kooperation mit externen Partnern aus Wirtschaft und Behörden anzubieten. Für Themenvorschläge und Anregungen sind wir daher immer dankbar. Es hat sich gezeigt, daß Abschlussarbeiten mit externen Partnern für alle Beteiligten Vorteile bieten: Hochschule und Studierende kommen in Kontakt mit der Praxis, und der externe Partner hat die Möglichkeit, ein Problem bearbeiten zu lassen, für das er sonst möglicherweise keine Kapazitäten frei hat. Auch zur Vorbereitung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten am i3mainz werden häufig Studenten eingesetzt. Es ist üblich, daß der externe Partner dem Studenten die entstehenden Auslagen ersetzt. Manchmal wird auch eine Vergütung bezahlt.

Einen Überblick über Abschlussarbeiten der Lehreinheit Geoinformatik und Vermessung finden Sie auf der Webseite der Hochschule Mainz. Arbeiten, die am i3mainz entstanden sind weiter unten auf dieser Webseite.

WeiterfĂĽhrende Links

Hochschule Mainz
Lehreinheit Geoinformatik & Vermessung
Informationen zum Bachelor-Studiengang
Informationen zum Master-Studiengang
Weiterbildungsstudiengang Geoinformatik
Datenbank aller Abschlussarbeiten der Lehreinheit

 

Kontakt

i3mainz
Institut fĂĽr Raumbezogene
Informations- und Messtechnik


Hochschule Mainz
University of Applied Sciences
Lucy-Hillebrand-StraĂźe 2
55128 Mainz

Telefon: 06131 628-1460
Fax: 06131 628-1469
i3mainz@hs-mainz.de

 

 

 

Professoren

Prof. Dr.-Ing. Klaus Böhm

Tel.: +49 6131-628-1431
Fax.: +49 6131-628-91431

Prof. Dr.-Ing. Frank Boochs

Tel.: +49 6131-628-1432
Fax.: +49 6131-628-91432

Prof. Dr. phil. Kai-Christian Bruhn

Tel.: +49 6131-628-1433
Fax.: +49 6131-628-91433

Prof. Dr. Ing. Renate Czommer

Tel.: +49 6131-628-1439
Fax.: +49 6131-628-91439

Prof. Dr.-Ing. Fredie Kern

Tel.: +49 6131-628-1435
Fax.: +49 6131-628-91435

Prof. Dr.-Ing. Thomas Klauer

Tel.: +49 6131-628-1413
Fax.: +49 6131-628-91413

Prof. Dr. Karl-Albrecht Klinge

Tel.: +49 (0) 6131-628-1434
Fax.: +49 (0) 6131-628-91434

Prof. Dr.-Ing. Jörg Klonowski

Tel.: +49 6131-628-1436
Fax.: +49 6131-628-91436

Prof. Dr.-Ing. Hartmut MĂĽller

Tel.: +49 6131-628-1438
Fax.: +49 6131-628-91438

Prof. Dr.-Ing. Martin SchlĂĽter

Tel.: +49 6131-628-1440
Fax.: +49 6131-628-91440

Abschlussarbeiten

2016/2017

Visualisierung von Unsicherheiten
Kast, Emily 2016/2017 - LINK

ArcPy-basierte Entwicklung eines Workflows zur Geoprozessierung von Bioaerosol- und Atmosphärendaten
Wachter, Jeanette 2016/2017 - LINK

2016

Anwendungsorientierte Integration von Sonderfunktionen digitaler Industriekameras fĂĽr Modulare Digitalkameratachymeter
Heidelberg, Arno Dario Ingo 2016 - LINK

Montagebegleitende Vermessungsarbeiten fĂĽr die Errichtung von Windenergieanlagen-TĂĽrmen in modularer Segmentbauweise
Mertens, Sandro 2016 - LINK

2015/2016

Genauigkeitsanalyse einer automatischen Georeferenzierung zur Planung von UAV-BildflĂĽgen
Schumann, David 2015/2016 - LINK

2015

Untersuchungen am Galeriengrab in Fritzlar-Lohne mittels Streifenlichtprojektion und Vergleich zu einer Erstmessung von 2005
Bies, Markus 2015 - LINK

Evaluation der räumlichen Verteilung von Baumbeständen zur Herkunftsanalyse von Bioaerosolen
KrauĂź, Andreas 2015 - LINK

Erweiterung der Multistation Leica MS 50 zum Modularen Digitalkameratachymeter
Heppe, Martin 2015 - LINK

Genauigkeitsuntersuchung des Structure from Motion (SfM) Verfahrens bei archäologischen Fragestellungen in kleinräumigen Bereichen
GrĂĽnke, Jens 2015 - LINK

Untersuchung und Vergleich verschiedener SfM-Softwarepakete in der Nahbereichsphotogrammetrie
Demmerling, Johannes 2015 - LINK

Studentische Projekte

Ender Kurt,
Cedric Mayer

LINK

Das Vorhaben hatte zum Ziel, ein wirtschaftliches Verfahren zur Erstellung von Gebäudeplänen zu untersuchen. So wurde durch die Gruppe eine 3D-Erfassung und Auswertung mittels handgeführtem Low-Cost Scannersystem in Form der
Sensorleiste Kinect durchgeführt. Die abgeleiteten Pläne können neben der Indoor-Navigation u.a. auch zu Zwecken des Building Information Modeling genutzt werden. Hierfür wurden Themen, wie die Kalibrierung des Systems, die Durchführung der Messung mit Schwerpunkt au…


Michael MĂĽller (B. Sc.),
Fabian Schmenger (B. Sc.),
Daniel Schröder (B. Sc.),
Kira Zschiesche (B. Eng.)

LINK

Im dritten Semester des Masterstudiengangs Geoinformatik und Vermessung ist von den Studierenden ein Projekt als Gruppenarbeit im Rahmen von ca. 540 Arbeitsstunden pro Studierendem durchzuführen. Es besteht die Möglichkeit für die Studierenden während einer solchen Projektphase neuartige und alternative Auswerteverfahren für bestehende geodätische Problemstellungen zu entwickeln und auf ihre Tauglichkeit hin zu überprüfen.

In den letzten Jahren ist ein Trend erkennbar, dass 3D-Laserscan…


Studierende des Masterstudiengangs Geoinformatik und Vermessung

LINK

Im Rahmen des Mastermoduls "Interdisziplinäre Anwendungen raumbezogener Informationstechnik" in den Studiengängen "Geoinformatik und Vermessung" (HS Mainz) und "Archäologie" (JGU Mainz) findet am 4. Dezember 2014 ein Workshop statt. Das mit dem "Open Humanities Award" der EU-Initiative DM2E (Digitised Manuscripts to Europeana) ausgezeichnete Projektteam des Pelagios-Projekts besucht die Lehreinheit Geo…


Nina Schäfer,
Jan Mahle,
Christian Wiemers,
Martin Saufaus

LINK

Im Rahmen des Projekts wird ein Konzept für die Indoor-Navigation mit der iBeacon-Technologie entworfen und mittels Prototyp implementiert, validiert, dokumentiert und veröffentlicht. Der Prototyp soll als Smartphone-App die Standortbestimmung mit der iBeacon-Technologie und die Visualisierung der Position im Gebäude ermöglichen.

Teilziele:

a) Positionsbestimmung im Gebäude mit iBeacons
Die iBeacon-Technol…


B.Eng. Martin Lux,
B.Sc. Jens Wambach,
B. Sc. Benedikt Rauls

LINK

OpenIndy ist eine Open Source-Software, die Im Rahmen einer Projektarbeit des Masterstudiengangs Geoinformatik und Vermessung an der Fachhochschule Mainz erdacht und erstellt wurde. Mit OpenIndy können verschiedene Arten von Messsensorsystemen (Lasertracker, Tachymeter) angebunden werden. Die Messdaten können verschiedenartig ausgewertet (Fitting, Transformationen, Konstruktionen) und dreidimensional visualisiert werden. Das Besondere dabei ist, dass über den gesamten Auswertprozess hinweg ko…


Stefan Boes,
Robert Schäfer,
Torsten Walter

LINK

Dreidimensionale Punktwolken von komplexen Objektgeometrien können heutzutage mit sehr unterschiedlichen Mess- und Auswerteverfahren mit wenig Zeitaufwand erzielt werden. Die zum Einsatz kommenden Sensorsysteme sind z.B. Terrestrische Laserscanner (TLS), Robotortachymeter, Digitalkameras (Structure from Motion SfM) oder Steuergräte für Spielkonsolen (Kinect). Sie arbeiten jeweils nach einem grundsätzlichen anderen Messprinzip zum Ableiten der Tiefeninformation und sind hinsichtlich der Invest…


Florin Aubele,
Andreas Salden

LINK

Die hier vorgestellte Projektarbeit ist im Wintersemester 2012/2013 im Studiengang Geoinformatik und Vermessung M.Sc. an der Fachhochschule Mainz entstanden. Im Rahmen dieser Arbeit sollen die Möglichkeiten der Nutzerinteraktion in virtueller Realität untersucht werden. Zu diesem Zweck wird eine Anwendung entwickelt, in der mit virut…